Schnelle Lieferzeiten!
Kauf auf Rechnung!

Poolwasser grün – Ursachen, Tipps & Ratgeber

Im Jahr 2023 sah sich Deutschland einer ungewöhnlich hohen Anzahl von Niederschlägen gegenüber, was in der Poolcommunity zu vielfältigen Schwierigkeiten führte.

Die konstanten Regenfälle entfachten regelrecht eine Epidemie grüner Pools, und wir wurden mit einer Flut von Anrufen konfrontiert – ein bisher nicht dagewesenes Ausmaß an Anfragen bezüglich grüner und umgekippter Pools. Wir klären dieses Mysterium auf und zeigen, was zu tun ist.

Poolwasser grün - was tun?

Ist das Poolwasser grün, stehen einige Fragen im Raum: 

  1. Warum ist mein Poolwasser grün? 
  2. Was kann ich gegen grünes Wasser im Pool tun? 
  3. Kann man grünes Poolwasser noch retten? 
  4. Wie lange dauert es, bis grüner Pool wieder klar ist? 
  5. Ist es gefährlich zu baden? 
  6. Kann das Wasser überwintern? 
  7. Welche Hausmittel gibt es und was sind die besten chemischen Mittel? 
In unserem Poolshop Rategeber gehen wir tiefer in die Materie „Grünes Poolwasser“ ein, zeigen mögliche Ursachen auf und geben Ihnen die besten Tipps und Werkzeuge an die Hand.

Der ultimative Tipp für grünes Poolwasser

Grüne Beläge im Pool, trübes Wasser oder grünlich-milchiges Poolwasser? Mit Bayrol gehörte das ab sofort der Vergangenheit an, und Ihr Pool ist im Handumdrehen wieder klar. Unsere Erste-Hilfe-Anleitung:

Schritt 1: Algen und Ablagerungen beseitigen Entfernen Sie mechanisch die Algen von Boden und Wänden des Pools. Nutzen Sie dazu einen mechanischen oder elektrischen Bodensauger und entfernen die Algen sorgfältig durch Filtration. 

Produkt-Tipp: PoolbürstenPoolkescher

Schritt 2: Reinigung und Desinfektion des Sandfilters Führen Sie eine gründliche Filterrückspülung für etwa 3 Minuten durch. Reinigen und desinfizieren Sie den Sandfilter mit Bayrol Filterclean Tab. Lassen Sie die Poolpumpe anschließend für 12 Stunden laufen. Danach wiederholen Sie die Filterrückspülung. Bei Kartuschenfilteranlagen erneuern Sie die Kartusche oder nehmen Sie sie heraus und reinigen sie sorgfältig. 

Produkt-Tipp: Bayrol Filterclean Tab 

Schritt 3: Einstellung des pH-Werts Überprüfen Sie den pH-Wert und justieren Sie ihn mit pH-Minus oder pH-Plus auf den optimalen Bereich zwischen 7,0 und 7,4. Ein zu hoher oder zu niedriger pH-Wert kann zu Hautreizungen und Augenbrennen führen, während gleichzeitig die Wirksamkeit der Poolpflegemittel beeinträchtigt wird. 

Produkt-Tipp: Quicktest, Pooltesterelektronischer PooltesterBayrol pH-MinuspH-Plus

Schritt 4: Durchführung einer Stoßchlorung Nur durch eine Stoßchlorung mit einem erhöhten Chlorgehalt kann die Schleimhülle der Algen durchdrungen und die Algen abgetötet werden.  

Produkt-Tipp: Bayrol ChloriklarBayrol ChlorifixBayrol Desalgin SHOCK  

Schritt 5: Flockung und Trübungsentfernung Platzieren Sie eine Flockkartusche im Skimmer und lassen Sie die Filteranlage 24 Stunden lang ununterbrochen laufen. Superflock Plus entfernt feinste Trübstoffe und sorgt für kristallklares Wasser (nur bei Sand- oder Filterglasanlagen). Bei Kartuschenfiltern verwenden Sie stattdessen ein flüssiges Flockungsmittel

Produkt-Tipp: Bayrol Superflock PlusSuperklar  

Schritt 6: Filterrückspülung Führen Sie eine weitere Filterrückspülung durch und überprüfen Sie den Chlorgehalt. Falls der freie Chlorgehalt 24 Stunden nach der Stoßchlorung unter 1,5 mg/l liegt, wiederholen Sie die Stoßchlorung.  Algenverhütung Nach einer erfolgreichen Stoßchlorung fügen Sie zur präventiven Algenverhütung Desalgin CLASSIC oder Desalgin JET hinzu. Dieses präventive Antialgen-Konzentrat verhindert effektiv das Wachstum von Algen und reduziert die Notwendigkeit von Desinfektionsmitteln.

Produkt-Tipp: Desalgin CLASSICDesalgin JET

Dazu passendes Chlorgranulat
Strahlend klares Wasser dank Schockchlorung
-10,0%
Bayrol Bayrol Chlorifix 1 kg
UVP* 21,95 € 19,75 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Chlorifix 10 kg
UVP* 131,95 € 118,75 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Chlorifix 5 kg
UVP* 79,45 € 71,50 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Chloriklar 1 kg
UVP* 21,95 € 19,75 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Chloriklar 10 kg
UVP* 134,45 € 121,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Chloriklar 3 kg
UVP* 58,45 € 52,60 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

Warum wird das Wasser im Pool grün?

Färbt sich das Poolwasser grün, können verschiedene Ursachen vorliegen:

  • pH-Wert ist zu hoch oder zu niedrig
  • Phosphatlevel zu hoch
  • Pool-Verschmutzungen
  • Wetterextrema
  • Fehlende Poolabdeckung
  • Kaputte Poolpumpe / Sandfilteranlage
  • Verstopfter Poolfilter / Pool-Sandfilter
  • Falsche Poolchemie / Poolreinigungsmittel / Dosierung von Chlor

Die häufigsten Ursachen, welche Sie unbedingt abklären sollten sind:

Algenwachstum: Algen sind eine der häufigsten Ursachen für grünes Poolwasser. Diese winzigen, pflanzlichen Organismen vermehren sich in einer warmen und nährstoffreichen Umgebung schnell. Es gibt dabei verschiedene Arten von Algen, z.B. grüne, gelbe und schwarze Algen, wobei grüne Algen besonders häufig für grünes Poolwasser verantwortlich sind.

Niedriger Chlorgehalt: Ein unzureichender Chlorgehalt im Poolwasser kann das Wachstum von Algen begünstigen. Chlortabletten oder flüssiges Chlor werden üblicherweise verwendet, um das Wasser zu desinfizieren und Algenwachstum zu verhindern. Wenn der Chlorgehalt in Ihrem Pool zu niedrig ist, können Algen überhandnehmen. Pool-Teststreifen sollten bei jedem Pool-Besitzer regelmäßig in den Einsatz kommen, damit eine Grünfärbung vermieden werden kann. Mit der regelmäßigen Zugabe von Poolreinigungsmittel und Poolchemie kann zudem präventiv gehandelt werden.

Ungleichgewicht des pH-Werts: Ein unausgeglichener pH-Wert kann ebenfalls zu grünem Poolwasser führen. Ein zu hoher oder zu niedriger pH-Wert beeinträchtigt die Wirksamkeit des Chlors und kann das Algenwachstum begünstigen. Auch hier gilt: regelmäßig mit den Pool-Teststreifen kontrollieren.

Organische Verunreinigungen: Blätter, Gras, Insekten und andere organische Verunreinigungen können ins Poolwasser gelangen und das Wachstum von Algen fördern. Diese Verunreinigungen dienen als Nährstoffe für Algen und können demzufolge zu einer Trübung des Wassers führen. Mit einer passenden Poolabdeckung, ganz gleich ob Pool-Solarfolie oder normale Abdeckung, kann das Wasser vor solchen Verschmutzungen geschützt werden.

Wetterbedingungen: Die Sonneneinstrahlung begünstigt das Algenwachstum. Dies vor allem, wenn der Pool nicht ausreichend abgedeckt ist, denn die intensiven Sonnenstrahlen fördern das Wachstum von Algen erheblich.

Niedriger Cyanursäuregehalt: Cyanursäure, auch als Stabilisator bekannt, schützt das Chlor vor der Zersetzung durch UV-Strahlen. Ein zu niedriger Cyanursäuregehalt kann dazu führen, dass das Chlor im Poolwasser schneller abgebaut wird, was das Algenwachstum ebenso begünstigt.

Hohe Wassertemperaturen: Warmes Wasser schafft nicht zur zum Schwimmen ideale Bedingungen, sondern auch für das Algenwachstum. In den Sommermonaten, insbesondere bei unzureichender Belüftung oder mangelnder Wasserzirkulation, kann die Wassertemperatur steigen und das Algenwachstum immens beschleunigen. Achten Sie vor allem in dieser Zeit auf eine gute Poolhygiene.

Fehlfunktion des Filtersystems: Ein ineffizientes Pool-Filtersystem kann dazu führen, dass Verunreinigungen nicht richtig entfernt werden. Eine regelmäßige Wartung und Überprüfung des Filtersystems sind daher für grünes Poolwasser elementar.

Weitere Ursachen für schlechtes Poolwasser 2023:

Hohe Niederschlagsmenge: Wenn es überdurchschnittlich oft und stark geregnet hat, kann dies zu vermehrtem Eintrag von Verunreinigungen ins Poolwasser führen. Regenwasser selbst enthält Partikel wie Staub, Pollen und andere Verunreinigungen, die das Poolwasser trüben können.

Gewitteraktivität: Gewitter bringen nicht nur Regen mit sich, sondern oft auch eine Vielzahl von Schadstoffen aus der Atmosphäre. Blitzentladungen und starke Winde können Partikel und Verunreinigungen in das Poolwasser befördern.

pH-Wert-Ungleichgewicht: Starke Regenfälle können den pH-Wert des Poolwassers erheblich beeinflussen. Regenwasser hat naturgemäß einen niedrigen pH-Wert und wenn es in größeren Mengen auf den Pool trifft, kann dies das pH-Gleichgewicht stören. Ein niedriger pH-Wert begünstigt das Wachstum von Algen und anderen Mikroorganismen.

Zusätzliche Umweltbelastungen: Je nach geografischer Lage und Umweltbedingungen können zusätzliche Faktoren wie Luftverschmutzung, Baustellenstaub oder andere Umweltbelastungen dazu beitragen, dass das Poolwasser grün wird.

Wie grünes Poolwasser wieder klar bekommen?

Um das grüne Poolwasser wieder klar bekommen zu können, sollten Sie zunächst folgende Checkliste abgehen:

1. Sofortige Analyse des Problems.

Überprüfen Sie visuell die Wasserfarbe und -klarheit. Analysieren Sie mögliche Ursachen wie Algenwachstum, chemische Ungleichgewichte oder externe Einflüsse.

2. Notwendige Werkzeuge und Materialien bereitstellen.

Stellen Sie pH-Teststreifen, digitale pH-Messgeräte, Algenvernichter, Chlor, Aktivsauerstoff und gegebenenfalls andere benötigte Chemikalien bereit.

3. pH-Wert überprüfen und anpassen. 

Verwenden Sie pH-Teststreifen oder ein digitales Messgerät, um den pH-Wert zu überprüfen. Senken Sie einen zu hohen pH-Wert mit Essig oder erhöhen Sie einen zu niedrigen pH-Wert mit Natriumcarbonat (Soda). Achten Sie darauf, den pH-Wert im Zielbereich von 7,0 bis 7,4 zu halten.

4. Algenentfernung.

Verwenden Sie Algenvernichter gemäß den Anweisungen auf der Verpackung. Bürsten Sie Wände und Boden des Pools, um Algen zu lösen und zu entfernen. Ein Poolsauger / Poolroboter kann an dieser Stelle eine große Hilfe sein.

5. Filterprüfung und Reinigung 

Überprüfen Sie den Zustand des Poolfilters. Reinigen oder ersetzen Sie den Poolfilter, falls erforderlich, um eine optimale Filtration sicherzustellen.

6. Chlorauffrischung 

Fügen Sie dem Wasser Chlortabletten oder flüssiges Chlor hinzu, um die Desinfektion zu unterstützen. Beachten Sie die empfohlene Menge gemäß den Produktanweisungen.

7. Flockungsmittel verwenden (optional)

Bei trübem Wasser kann die Zugabe von Flockungsmitteln helfen, Schwebstoffe zu binden und den Filterprozess zu erleichtern.

8. Poolabdeckung entfernen (falls vorhanden)

Falls der Pool abgedeckt ist, entfernen Sie die Abdeckung, um die Belüftung zu verbessern.

9. Wasserzirkulation fördern

Aktivieren Sie Poolpumpen und Pool-Skimmer, um eine optimale Zirkulation im Becken zu gewährleisten. 10. Wasserqualität regelmäßig überprüfen Führen Sie regelmäßige Tests durch, um den pH-Wert, den Chlorgehalt und andere relevante Parameter zu überwachen.

Dazu passendes Algenschutzmittel
Entziehen Sie den Algen die Grundlage für das Wachtum
-10,4%
Bayrol Bayrol Desalgin CLASSIC 1 Liter
UVP* 14,95 € 13,40 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Desalgin CLASSIC 3 Liter
UVP* 36,95 € 33,25 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Desalgin Jet 1 Liter
UVP* 23,95 € 21,55 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Desalgin Jet 3 Liter
UVP* 59,95 € 53,95 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-10,0%
Bayrol Bayrol Desalgin SHOCK 1,6 kg
UVP* 37,95 € 34,15 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-16,8%
BWT myPOOL Algenschutzmittel 1 Liter
UVP* 7,15 € 5,95 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-19,5%
BWT myPOOL Algenschutzmittel 5 Liter
UVP* 21,75 € 17,50 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

Wie lange dauert es bis ein grüner Pool wieder klar ist?

Es dauert in der Regel zwischen 2 und 5 Tagen, bis grünes Poolwasser nach einer Behandlung wieder klar ist und die Reinheit zurückgewinnt. Sie können den Reinigungsprozess beschleunigen, indem Sie den Filter regelmäßig rückspülen, zusätzlich saugen und die Filteranlage kontinuierlich laufen lassen.

Geheim-Tipps für klares Wasser:

  1. Entfernen Sie Ablagerungen und Schmutz aus dem Pool.
  2. Stellen Sie den pH-Wert auf das richtige Niveau ein.
  3. Verwenden Sie Chlorschock in Verbindung mit Chlorgranulat.
  4. Fügen Sie dem Wasser Flockungsmittel hinzu.
  5. Führen Sie täglich das Absaugen durch und spülen Sie den Filter aus.

Sie können die Klarheit und Reinheit des Poolwassers schneller wiederherstellen, indem Sie die Sandfilteranlage im manuellen Modus rund um die Uhr (24/7) betreiben. Dadurch wird das Poolwasser kontinuierlich durch die Filtereinheit geleitet.

Eine weitere Möglichkeit ist die tägliche Rückspülung. Dadurch können Sie frisches Wasser hinzufügen und gleichzeitig das Wasser leicht verdünnen. Alternativ können Sie bei Verwendung eines Pool-Patronenfilters diesen täglich ausspülen. Ein dritter Ratschlag beinhaltet zusätzliche Reinigungsmaßnahmen, wie beispielsweise regelmäßiges Absaugen oder das kontinuierliche Laufenlassen von einem Pool-Roboter. So kann abgesetzter Schmutz kontinuierlich aus dem Pool entfernt werden.

Generell kann man sagen, dass bei sofortigem Handeln und unter optimalen Bedingungen ein grüner Pool innerhalb von einigen Tagen bis einer Woche wieder klar sein kann. In schwerwiegenderen Fällen, besonders wenn die Ursachen nicht sofort erkannt werden, kann der Prozess jedoch länger dauern und erfordert möglicherweise mehrere Schritte zur Behandlung und Prävention. Es ist wichtig, geduldig zu sein und die Wasserqualität regelmäßig zu überprüfen, damit der Pool dauerhaft klar bleibt.

Vorgehen, wenn das Poolwasser grün ist:

Schwere des Algenbefalls checken: Die Intensität des Algenbefalls ist entscheidend. Ein leichter Befall lässt sich oft schneller behandeln als ein schwerwiegender Befall. Ein grüner Pool mit einer hohen Algenkonzentration benötigt in der Regel mehr Zeit, um wieder klar zu werden. 

Sofortige Maßnahmen einleiten: Die Geschwindigkeit, mit der Sie auf das Problem reagieren, beeinflusst die Dauer der Klärung erheblich. Sofortige Maßnahmen wie die Anpassung des pH-Werts, die Zugabe von Algenvernichtern und die Reinigung des Filtersystems können den Prozess beschleunigen. 

Korrekte Diagnose stellen: Eine genaue Diagnose der Ursachen für das grüne Poolwasser ist entscheidend. Je genauer die Ursachen identifiziert und gezielt behandelt werden, desto effektiver ist die Klärung des Wassers. 

Effektive Chemikalien nutzen: Die Auswahl und korrekte Anwendung von Poolchemie spielen eine wichtige Rolle. Hochwertige Algenvernichter, pH-Stabilisatoren und Chlormittel können den Klärungsprozess beschleunigen.  Wetterbedingungen beobachten: Die Umgebungsbedingungen, insbesondere die Sonneneinstrahlung, beeinflussen die Wirksamkeit der Chemikalien. Bei sonnigem Wetter können UV-Strahlen die Wirkung von Chlor beeinträchtigen, während diffuse Bedingungen die Effektivität erhöhen.  

Wasserzirkulation anregen: Eine effiziente Wasserzirkulation ist wichtig, um die gleichmäßige Verteilung von Chemikalien und die Entfernung von Algen zu fördern. Eine gut funktionierende Poolpumpe und ein sauberer Filter tragen zur beschleunigten Klärung bei. Regelmäßige Überprüfung und Anpassung: Der regelmäßige Test und die Anpassung von pH-Wert, Chlorgehalt und anderen Wasserparametern sind für ein stabiles und klares Poolwasser notwendig.

Poolwasser grün trotz Chlor und pH 

Ist Ihr Poolwasser grün trotz Chlor und pH, liegt es am Algenbefall und der mangelnden kontinuierlichen Reinigung. Algen entstehen, wenn im Wasser ausreichend Nahrung für diese Mikroorganismen vorzufinden sind. Dies können Hautschuppen, Blätter, Schmutz, Haare oder Kosmetika-Reste sein. Weitere Gründe für eine Verfärbung trotz pH und Chlor sind:  - Cyanursäure zu niedrig  - Fehlfunktion des Filtersystems  - Falsche Kombination an Poolchemie  - Fehlfunktion im UV-Desinfektionssystem (falls vorhanden) Gerne können Sie unser Poolshop Team bei Fragen kontaktieren und wir helfen Ihnen weiter. Eine vorherige Wasseranalyse mittels Pool-Teststreifen ist hierbei für unsere Experten hilfreich. 

Schwimmen trotz grünem Wasser im Pool? 

Häufig bei uns gefragt: „Baden Poolwasser grün möglich?“ Bei einem dezent grünlichen Erscheinungsbild des Poolwassers besteht in der Regel keine unmittelbare Sorge, weiterhin im Pool zu schwimmen. Grundsätzlich sind Algen für die menschliche Gesundheit nicht schädlich. Daher steht dem Badevergnügen in Ihrem Pool nichts im Wege, sofern der pH-Wert korrekt eingestellt ist. In natürlichen Pools oder Seen ist grünes Wasser schließlich eine durchaus übliche Erscheinung.  Was jedoch beachtet werden sollte: Mit zunehmendem Algenwachstum im Pool siedeln sich vermehrt Bakterien, Keime und Insekten an, da sie sich von den Algen ernähren.

Ein zusätzliches Problem besteht darin, dass der Pool irgendwann "umkippen" kann, wenn keine Maßnahmen gegen das Algenwachstum ergriffen werden. Dies äußert sich darin, dass das Poolwasser einen sumpfigen oder fauligen Geruch annimmt, da abgestorbene Algenzellen sich zersetzen. Dies wird auch durch eine zunehmend dunklere Färbung des Wassers erkennbar. Spätestens in dieser Phase wird vom Betreten des Pools abgeraten

Des Weiteren fungieren Algen stets als Indikator dafür, dass die Pflege des Pools vernachlässigt wurde. Daher ist es unerlässlich, die Poolchemie in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, um weiterhin einen hygienisch sauberen Badespaß zu gewährleisten. Für einen starken Algenbefall raten wir Ihnen zu einem Poolroboter oder Poolsauger, einer funktionsstarken Poolpumpe oder Pool-Filteranlage und den richtigen Poolreinigungsmitteln.

Poolwasser grün Hausmittel, Vitamin C und Aktivsauerstoff

Um das Wachstum von Algen im Pool zu verhindern, können Sie auf verschiedene Hausmittel zurückgreifen. Der pH-Wert spielt hierbei eine entscheidende Rolle für die Wasserqualität des Pools und sollte idealerweise zwischen 7,0 und 7,4 liegen. 

Überprüfen Sie zunächst den pH-Wert mithilfe von pH-Teststreifen oder einem digitalen pH- Messgerät. Ist der pH-Wert zu hoch, können Sie ihn mit Essig anstelle von pH-Senker-Granulat senken. Für ein Wasservolumen von 10 Kubikmetern empfiehlt sich dabei die Verwendung von einem Liter Essig, um den pH-Wert um etwa 0,2 zu senken. Beachten Sie jedoch, dass nach der Essigzugabe etwas Chlor erforderlich ist, da Essig ein geeignetes Nährsubstrat für bestimmte Bakterien darstellt. 

Ein zu niedriger pH-Wert kann durch die Zugabe von Natriumcarbonat (Soda) korrigiert werden. Etwa 50 Gramm Waschsoda für zehn Kubikmeter Wasser erhöhen den pH-Wert um 0,2. Fügen Sie das Soda schrittweise hinzu und sorgen Sie idealerweise für eine gleichmäßige Verteilung im Wasser, beispielsweise durch Ihre Pool-Pumpe. 

Wird grünes Poolwasser mit Soda oder Essig behandelt, ist eine nachträgliche Zugabe von Chlor oder Aktivsauerstoff erforderlich, damit der Pool nicht erneut grün wird. Halten Sie sich bei der Chlorzugabe an die Anweisungen auf der Verpackung. 

Eine alternative Methode ist die UV-Desinfektion, die jedoch aufgrund der hohen Kosten für viele Pool-Besitzer weniger praktikabel sein kann. Falls das Poolwasser nach einiger Zeit erneut grünlich oder trüb wird, kann die Zugabe von Ascorbinsäure, besser bekannt als Vitamin C, Abhilfe schaffen. Alternativ können Sie Zitronensäure in Pulverform verwenden, die Vitamin C enthält. Die Anwendung von 100 Gramm pro 10 Kubikmeter Wasser führt innerhalb von 24 Stunden zu einer Klärung bei leichter Grünfärbung. 

Warum ist mein Poolboden grün?

Ein grüner Poolboden kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. Häufig ist ein erhöhtes Algenwachstum die Hauptursache. Algen gedeihen in warmem Wasser und können durch organische Verunreinigungen, unzureichende Pflege oder pH-Wert-Ungleichgewichte begünstigt werden. Eine regelmäßige Überprüfung des pH-Werts mittels Pool-Teststreifen, die Entfernung von organischen Ablagerungen und die Anwendung von Algenvernichtern können dazu beitragen, Ihren Poolboden klar und sauber zu halten. Zudem empfehlen wir Ihnen einen Pool-Roboter, der kontinuierlich Ihre Wände von selbst reinigt. 

Automatische Dosieranlagen
Strahlend klares Wasser dank automatischer Dosiertechnik
-22,6%
konfigurierbar
Bayrol Bayrol Automatic Salt AS 7 Salzelektrolyse inkl. pH- und Redoxmodul bis 140 m³
UVP* 3.100,00 € 2.399,80 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-25,7%
konfigurierbar
Bayrol Bayrol Automatic Salt AS5 Salzelektrolyse inkl. pH- und Redoxmodul bis 80 m³
UVP* 2.825,00 € 2.099,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-36,0%
Bayrol Bayrol Salt Relax PRO
UVP* 1.950,00 € 1.249,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

Bayrol BAYROL Salzelektolyseanlage Salt Relax® POWER
2.150,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

Bayrol Bayrol WIFI Modul 16 für Salt Relax PRO und POWER
695,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-23,3%
IQ Pool Bypasset für Salzelektrolyseanlagen
UVP* 129,00 € 99,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-9,1%
Oku Obermaier GmbH INNOWATER Salzwasserelektrolyse mit pH Regelung SMC - 50 - bis 200 m3
UVP* 2.750,00 € 2.500,00 €* Varianten ab 1.159,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-16,0%
Oku Obermaier GmbH INNOWATER Salzwasserelektrolyse mit pH+Redox SMC - 30 - bis 150 m3
UVP* 2.708,44 € 2.276,00 €* Varianten ab 1.895,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-24,6%
Oku Obermaier GmbH INNOWATER Salzwasserelektrolyse SMC - 10 - bis 30 m3
UVP* 888,95 € 670,00 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

-26,6%
Oku Obermaier GmbH INNOWATER Salzwasserelektrolyse SMC - 15 - bis 50 m3
UVP* 1.103,10 € 809,20 €*

listing.deliveryTime 3-6 Werktage

Poolwasser grün trotz Stoßchlorung

Trotz einer Stoßchlorung kann es vorkommen, dass das Poolwasser weiterhin grün bleibt, was auf das Vorhandensein von Algen und anderen organischen Rückständen im Wasser hindeutet. Diese Stoffe konnten trotz des intensiven Chlorgehalts nicht gebunden und folglich nicht effektiv ausgespült werden. 

Um dieses Problem zu bewältigen, ist die Anwendung von Flockungsmitteln erforderlich. Diese Substanzen binden die im Wasser vorhandenen Algen und bilden größere Flöckchen, die durch das Filtersystem des Pools effizient entfernt werden können. Die empfohlene Menge beträgt etwa 20 Milliliter Flockungsmittel pro Kubikmeter Wasser bei flüssiger Form und zehn bis zwanzig Gramm pro Kubikmeter Wasser bei Verwendung von Granulat. Es ist wichtig, das Granulat gründlich in Wasser aufzulösen, bevor es dem Pool zugegeben wird. 

Geben Sie das Flockungsmittel nach und nach in das Poolwasser, idealerweise indem Sie den Pool entlanggehen, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten. Nach Zugabe des Flockungsmittels sollte die Pumpe eingeschaltet werden. Innerhalb weniger Stunden sollten erste Ergebnisse sichtbar sein, abhängig von der Größe des Pools. Alternativ können Flockungsmittel-Kartuschen direkt in den Vorfilter oder Skimmer eingelegt werden, wodurch das Flockungsmittel automatisch während des Betriebs der Filteranlage dem Wasser zugeführt wird. Die benötigte Anzahl von Kartuschen kann den Herstelleranweisungen entnommen werden, wobei in der Regel eine Kartusche für 20 bis 50 Kubikmeter Poolwasser ausreicht. 


Wenn selbst nach Anwendung von Flockungsmitteln das grüne Wasser nicht verschwindet, bleibt der letzte Ausweg der komplette Austausch des Poolwassers. Dies ist notwendig, wenn der Algen- und organische Abfallüberschuss im Wasser zu hoch ist. Entleeren Sie das gesamte Wasser, reinigen Sie das Becken gründlich und füllen Sie den Pool erneut, wobei Sie das Wasser entsprechend aufbereiten. Die regelmäßige Reinigung und die Verhinderung erneuter Algenausbreitung sind entscheidend, besonders in sonnigen Sommermonaten. 


Beste Mittel gegen grünen Pool

Reinigungszubehör bei grünem Wasser

Sehr gut
4.90 / 5.00
aus 1191 Bewertungen